Der Etikettenkalkulator

So funktioniert´s

Wie funktioniert der Etiketten-Kalkulator?

Mit der Eingabe von wenigen Faktoren sind Sie in der Lage mit unserem Etiketten Kalkulator selbstständig Ihre individuellen Etiketten zu kalkulieren und zu bestellen.

 


Sie müssen dazu folgende Punkte auswählen

 

1. Trägermaterial – also auf was für einem Material Ihr Etikett gedruckt werden soll PE-Folie, PP-Folie, Papier

 

2. Wie viele Farben hat Ihr Druck? – Hier müssen Sie die Farbanzahl Ihrer Druckdatei auswählen (wir sind gerne behilflich, wenn Fragen auftreten)

 

3. Zusätzliche Option der Etikett-Veredelung mit Lack.

 

4. Auswahl der Sortenanzahl – sprich Sie haben das selbe Etikett in 4 Sprachen, dann müssen Sie bei uns nicht 4 Einzelaufträge platzieren, sondern können von der Gesamtmenge preislich profitieren und nur der Sortenwechsel wird kalkuliert.

 

5. Stückzahl – Eingabe der gewünschten Stückzahl.

 

6. Format: Eingabe: Höhe und Breite

 

7. auf Berechnen klicken

 

Ergebnis erhalten – prüfen und idealerweise sofort bestellen. Nach der Bestellung haben Sie im nächsten Schritt die Möglichkeit, Ihre Druckdaten zu uploaden.

 

 


Wie muss ich die Druckdatei senden?

 

Sie können uns die Druckdatei wie von Ihnen gewünscht zukommen lassen.

 

- Upload im Shop nach Bestellung

 

- per E-Mail an druckdaten@etikettendruckerei24.de

 

- per Post auf einem Datenträger CD, DVD, USB Stick

 

 


Sie haben keine Druckdatei?

 

Kein Problem, wir erstellen gegen 65 Euro* Ihre druckfähige Datei. Setzen Sie sich dafür mit uns in Verbindung.

 

 


Welche Eigenschaften muss die Druckdatei besitzen?

 

Wir verarbeiten die folgenden Dateiformate bevorzugt

 

- PDF

 

- TIFF

 

- EPS

 

Bitte beachten Sie auch die folgenden Vorrausetzungen, damit wir einen reibungsfreien und schnellen Produktionsprozess garantieren können. Entspricht Ihre Druckdatei nicht unseren Anforderungen setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und informieren Sie darüber. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass hierdurch die Produktionszeit beeinträchtigt wird.

 

- Schriften in der Druckdatei müssen in Pfade konvertiert sein

 

- Auflösung 250 dpi - idealerweise höher, je höher die Auflösung, je besser ist das Druckergebnis

- Farbraum CMYK als Standardfarbraum

 

////////////////////////////////////////////////////////////////////////

 

Für Profis:

 

• Alle verwendeten Tiff- und EPS Bestandteile im Dokument mitschicken.

 

• Sämtliche Schriften mitsenden (Postcript-Fonds + Zeichensätze oder True-Type Schriften).

 

• Texte sollten min. 1 mm von der Stanze entfernt sein.

 

• Dokumente mit 2 mm Beschnitt anlegen.

 

• Überdruckenfunktion beachten. (Weiß nicht auf Überdrucken stellen)

 

• Deckweiß mit der Bezeichnung „HPI-White“ anlegen und markant einfärben.

 

•Keine RGB Farben

 

• Keine Kommentare, Formularfelder, Schaltflächen und Verknüpfungen innerhalb der druckbaren Seiten

 

• Keine Verschlüsselung und keine externe Referenzen (OPI – Kommentare)

 

• Alle Fonts müssen zwingend eingebettet sein

 

• Hoch aufgelöste Bilder (min. 300 dpi)

 

• Seitengeometrie muss angegeben sein (Beschnitt 2 mm)

 

• Schwarz nicht aus 4 Farben anlegen. (Kann bei großen Flächen zu Rissen führen) Tiefschwarz mit 30% Cyan, 30% Magenta, 30% Gelb und 100% Schwarz anlegen.

 

• Bitte den Datenordner mit Ihrem Namen versehen.

 

• Echtfarben simulieren ist im 7-Farben-Druck möglich. (Hierbei kann es zu Farbabweichungen kommen)

 

• Graustufen Bilder nur aus Schwarz anlegen

 

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

 


Sie haben Sonderfarben in Ihrem Label?

 

Kein Problem, bitte achten Sie darauf, dass in der Druckdatei die original Pantone Bezeichnung hinterlegt ist.

 

Bitte achten Sie ebenfalls auf die richtigen Dateieigenschaften - dafür bedanken wir uns im Voraus!
* Zzgl. MwSt., zzgl. Versandkosten